CDU Alsdorf stellt sich neu auf

Am 11. Juli fand die Mitgliederversammlung des CDU Stadtverbandes Alsdorf statt. Im Mittelpunkt der Versammlung in der Siedlerklause Begau standen die Vorstandsneuwahlen in Vorbereitung auf die Kommunalwahl 2020.

Den Auftakt machte Städteregionsrat Tim Grüttemeier, der über die aktuellen Themen der StädteRegion Aachen berichtete und sich noch einmal bei allen Wahlkämpfern für die erfolgreiche Wahl im vergangenen Jahr bedankte.

Im Anschluss an die Grußworte berichtete der kommissarische Vorsitzende Leo Führen über die Arbeit der vergangenen Monate wie beispielweise die, für die CDU Alsdorf erfolgreiche, Europawahl und bedankte sich für die Unterstützung und Arbeit der Mitglieder.

Anschließend fanden die Vorstandsneuwahlen statt. Mit einer deutlichen Mehrheit wurde Florian Weyand (27) zum Vorsitzenden der CDU Alsdorf gewählt. „Wir sind gut aufgestellt für die Kommunalwahl und haben in den letzten Wahlen gesehen, dass eine SPD Mehrheit in Alsdorf nicht gottgegeben ist.“, sagte Weyand in seiner Antrittsrede. Unterstützt wird Florian Weyand durch den neugewählten Geschäftsführer Fabian Dohms (20), die somit fortan die junge Spitze der CDU bilden. Ergänzt wird der Vorstand durch die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Jörg Peter und Lena Pütz, die stellvertretende Geschäftsführerin Alexandra Brandt, die Kassiererin Fiona Sproll und den Mitgliederbeauftragten Ralf Marleaux. Abgerundet wird der neue Vorstand durch die Beisitzer Franz Brandt, Dirk Schaffrath, Ingo Boehm, Karin Lerbs, Dieter Lothmann, Hubert Lothmann, Manuela Armann-Matuszak, Lukas Kessler und Sebastian Kirfel.

Nicht nur im Hinblick auf die Kommunalwahl 2020 warten viele Aufgaben auf den gesamten neugewählten Vorstand. Man wolle sofort mit der Arbeit beginnen, sagte Dohms zum Ende der Versammlung. „Wir haben klare Ziele für die kommende Wahl und die können wir nur gemeinsam erreichen. Wir haben einen Vorstand aufgestellt, der nicht nur die Interessen aller Vereinigungen und Ortsverbände der CDU wiederspiegelt, sondern auch gut gemischt in Alter und Geschlecht ist. Das macht uns als Partei der Mitte aus.“, so Weyand in seinen Abschlussworten.Zum Abschluss der Veranstaltung bedankte sich der neu gewählte Vorsitzende noch einmal ganz herzlich bei Leo Führen für seine unermüdliche Arbeit für die Partei.

Das könnte Dich auch interessieren …